Kreisgruppe Koblenz

Sommerfeste im Garten Moselweiß 2019

7. Tomatenfest

Foto: BUND

Das kommende Tomatenfest wirft seine Schatten voraus! Es ist fast wie mit dem Weihnachtsfest, urplötzlich ist es da.

Doch keine Angst, Sie müssen für's Tomatenfest keine Geschenke kaufen - wie im vergangenen Jahr wird auch diesmal für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie Freunde, Verwandte, Kinder, Enkel, und auf jeden Fall auch Gute Laune mit. :-)

Also, "save the date" wie es im Neudeutsch heißt! 01.09.19 - Tomatenfest in Moselweiß!

Kultur und Bioessen im Moselweißer Hang - BUND-Tomatenfest wird zur Tradition

Das nun schon siebte Tomatenfest war wieder ein voller Erfolg. Wie bereits in den Jahren zuvor öffnete der BUND Koblenz am 1. September seine Gartenpforten auf dem Gelände am Unterbreitweg, wieder tatkräftig unterstützt von der Grundschule Moselweiß und den Hobbygärtnern am Moselweißer Hang. Kultur und biologische Gaumenfreuden standen im Mittelpunkt, aber auch Informationen, Gespräche und Gartenführungen kamen nicht zu kurz.

Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen wurde einiges geboten, der Besucherandrang war beträchtlich. Im Mittelpunkt des Festes stand dabei natürlich wieder die Tomate. Dazu gab es neben Tomatenpizzen und Suppen auch einen Stand mit vielen alten Tomatensorten, deren Samen an Interessenten weitergegeben wurden. Vor Ort konnten die unterschiedlichen „Liebesäpfel“ bewundert und gekostet werden. Mit im Angebot waren auch die beliebte Kartoffelpfanne, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Bioweine und andere Kaltgetränke sowie kleine Leckereien rund um den Honig, direkt von der Imkerin. Zusätzlich konnten die Besucher Likör oder Honigbonbons, erwerben.

Neben all diesen Köstlichkeiten durften Kultur und Kreativität nicht fehlen. Die Kinder erfreuten sich an verschiedenen Mitmachangeboten, wie zum Beispiel dem Filzen mit Schafwolle oder dem Basteln und Bemalen eines kleinen Ohrwurmhotels. Dabei konnten sie auf einem kleinen Rundgang ihren BUNDten Schulgarten und den Bienengarten präsentieren. Neu im Gartenprojekt ist jetzt der Gemeinschaftsgarten am Oberbreitweg, wo Interessenten ihr eigenes kleines Grundstück nutzen und frei nach ihren Vorstellungen bepflanzen können.

Begleitend gehört auch die Aufklärung an den Infoständen des Festes mit dazu. Im Vordergrund standen Informationen zu Ernährung, Umwelt, Plastik, Klima und der Konsum von fairen Nahrungsmitten, z.B. die Kehrseiten des Tomatenanbaus im Dienste der großen Lebensmittelkonzerne. Zahlreiche lokale Politikerinnen und Politiker drückten ihre Hochachtung vor dem Gemeinschaftsprojekt aus. Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz sowie die Landtagsabgeordnete und Stadträtin Dr. Anna Köbberling betonten in Grußworten unsere umweltpädagogische Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder und Enkel. BUND-Vorsitzender Egbert Bialk betonte, dass gerade nach den Extremereignissen die grüne Lunge am Moselweißer Hang für den Insekten-, Vogel- und Klimaschutz unverzichtbar ist und bedankte sich bei allen Aktiven, der Schule und den Ortsvereinen für die tatkräftige Unterstützung.

Der Nachmittag klang aus mit musikalischer Untermalung, zunächst rockig mit der Jugendband „September Ends“, dann eher ruhiger, fast jazzig mit „Tri3o“ und der multikulturellen Gruppe „Dreispurrecorder + Gäste“, Kultur von unten vom Feinsten, gestellt von der Musikschule Wagner und Musik Live eV. Fazit: Rundum ein gelungenes und wohltuendes Fest in der grünen Oase, das nächstes Jahr ganz sicher in die achte Runde gehen wird.

BUND-Bestellkorb