Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Koblenz

Wespen und Hornissen

Wespen und Hornissen sind genauso wie Bienen sehr nützlich. Sie ernähren sich von Nektar, Pflanzen- und Obstsäften sowie Insekten. So bestäuben sie wie Bienen Blüten. Wespen fliegen auch bei niedrigeren Temperaturen sowie bei Wind und Regen. Bienen hingegen nicht. Zudem frisst ein kleiner Wespenstaat bis zu 3.000 Fliegen, Mücken, Raupen, Motten, Spinnen und andere Kleintiere pro Tag. Sie fressen eine Vielzahl von anderen Insekten, die sonst der Natur und uns Menschen zur Last fallen würden.

Es gibt etwa 630 Wespenarten in Deutschland. Unangenehm für den Menschen können aber nur die „Deutsche Wespe“ und die „Gewöhnliche Wespe“ werden.

Jedoch ist es bei weitem nicht nötig jedes Wespennest zu entfernen und störende Wespen am sommerlichen Kaffeetisch panisch zu vertreiben. Dies stachelt Wespen nur noch mehr an. Eine friedliche Koexistenz ist möglich.

Liegt ein Wespennest dennoch in einer ungünstigen Lage, zum Beispiel auf einem Dachboden im Haus, sind Kinder und Mitbewohner beispielsweise aufgrund der Grüße des Nestes gefährdet oder Allergiker im Haus kann es notwendig sein dieses zu entfernen. Hierfür sollte man Experten und/oder die Feuerwehr kostenpflichtig zu Rate ziehen.

Weitere Informationen und Kontaktadressen finden Sie in den folgenden Dateien.

Infos:

Wespen Info-Flyer

Anlaufstelle für Wespennester:

Wespen Feuerwehr

BUND-Bestellkorb